Trekkies Forum
RegistrierungTeammitgliederHäufig gestellte FragenSuche

Trekkies Forum » Star Trek » Völker und Rassen » Wovon sind die Star Trek-Rassen inspiriert? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Dr. Bashir
Lieutenant jg.


Dabei seit: 16.02.2019
Beiträge: 89
Herkunft: Berlin



Wovon sind die Star Trek-Rassen inspiriert? Zum Anfang der Seite springen

Welche realen Völker waren/sind das Vorbild für die Alien-Rassen in Star Trek?


Die Vulkanier sollen ja in mancher Hinsicht vom Judentum inspiriert sein, weil Leonard Nimoy viele Ideen aus seinem jüdischen Hintergrund einbrachte -- vom vulkanischen Gruß, der dem hebräischen Shedai entspricht, das Motiv von dem autoritären Vater, der nicht mit seinem Sohn spricht, die kulturelle Entfremdung zwischen den Kulturen, etc.

Andererseits erinnert mich die vulkanische Philosophie stark an fernöstliche Religionen, wie z.B. den Buddhismus: Auch im Buddhismus wird viel meditiert, und es geht um totale Selbstkontrolle. Beim Buddhismus wie bei der vulkanischen Philosophie handelt sich weniger um eine "Religion" und mehr um eine Philosophie, die den Anspruch hat, nicht übersinnlich zu sein. Und beide wurden nicht von einem göttlichen Offenbarer gegründet, sondern von einem erleuchteten Menschen (bzw. Vulkanier). Sogar die Schriftzeichen auf Spocks Robe in TMP muten irgendwie fernöstlich an. Lediglich das Logik-Ding ist eine Besonderheit der Vulkanier.


Die Klingonen? In TOS sind sie ja noch, ganz im Sinne des damaligen Kalten Kriegs, an die Soviets angelehnt, zumindest was die politische Situation angeht. Mit Ehre hatten sie damals ja noch nicht viel am Hut.

Seit TNG, als die Klingonen als "ehrenhafte" Kriegerrasse dargestellt wurden, oder wilde "Space Biker", erscheinen sie mir wie eine Mischung aus Wikingern und Samurais des alten Japan -- wild wie Wikinger, aber mit einem Ehrenkodex wie bei den Samurais.


Die Cardassianer sind wohl der Archetyp einer faschistischen Gesellschaft bzw. einer Militärdiktatur. Und die Bajoraner erinnern stark an Völker im Nahen Osten, sie haben Elemente sowohl von Palästinensern als auch Israelis. Überhaupt ist die Darstellung der Geschichte Bajors und der Besatzung durch die faschistischen Cardassianer eine Rekombination von Elementen aus jüdischer Erfahrung mit der Nazidiktatur und der Situation Israels nach 1947 ... je nach Gusto kann man in den Bajoranern die Opferrolle sowohl der Juden, die Israel gründeten, hineinlesen, als auch die (angebliche?) Opferrolle der Palästinenser unter israelischer Besatzung.


Die Romulaner sind allein schon von der Namensgebung, also der Bezeichnung ihrer Planeten, ihrer militärischen und politischen Ränge (Centurio, Senator, etc) an das antike Rom angelehnt. Vielleicht auch ihr spartanisches Ideal bei gleichzeitiger "Zivilisiertheit". Aber irgendwie enden dort auch schon die Gemeinsamkeiten. Ihre Verwicklung in Geheimdienst- und Spionageaktivitäten mit der Föderation erinnern da schon eher an den Kalten Krieg.


Was denkt ihr? Fällt euch noch etwas ein? :)
17.02.2019 10:41 Dr. Bashir ist offline Beiträge von Dr. Bashir suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Trekkies Forum » Star Trek » Völker und Rassen » Wovon sind die Star Trek-Rassen inspiriert?

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH
Style & Design © by Tholund | corrected, modified & extended by Markus Dippold
radiosunlight.de
CT Security System : © 2006 Frank John & cback.de