Trekkies Forum
RegistrierungTeammitgliederHäufig gestellte FragenSuche

Trekkies Forum » Star Trek » Fanfiction & RPGs » Star Trek The Lost Generation Teil 2 von 2 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Rex Martinez
Kadett im 1. Jahr


Dabei seit: 05.01.2020
Beiträge: 11
Herkunft: Mexico



Star Trek The Lost Generation Teil 2 von 2 Zum Anfang der Seite springen

Dies ist die Fortsetzung von Teil 1

Nun beginne Ich mit dem Dritten Kandidaten: William T. Riker

Dateianhänge:
jpg Riker als Henker 3.jpg (50,31 KB, 20 mal heruntergeladen)


Nach den ereignissen mit Data ist Will immer noch angeschlagen und kann es nicht fassen was Passiert ist. Unterdessen Festigt sich sich die Beziehung zwichen Jean-Luc und Deanna immer mehr, sehr zum Leidwesen von Riker. Als die Enterpise mit einem Geheimnissvollen Blut Virus zu tun hat, dass sich in dem Körper einer Person befindet, wird Riker tragischerweise durch einen Tropfen Blut mit dem Virus infiziert, als er den Tatort wo diese Person gestorben ist untersuchte.

Anfangs hatte Riker keine Symptome einer Krankheit gezeigt und dachte dass dies nicht so schlimm sei, allerdings Veränderte sich mit der Zeit immer mehr Rikers Moralvorstellungen von Recht und Unrecht, sowie seine immer häufiger werdenden Wut ausbrüche begannen sich zu häufen. Schließlich erkennt er dass dieses Virus Unheilbar ist und er die immer lauter werdeneden Stimmen inseinem Kopf wohl Recht zu haben scheinen. Damit gibt Riker seinen Kampf gegen das Virus auf und wird zu einer Art Vollstrecker des Gesetztes. Er macht in seinem Wahn Jagd auf mehere Krimminelle und Tötet Sie auf Brutale Art und Weise. Nachdem Die Crew und insbesondere Deanna gemerkt haben dass etwas mit Riker nicht stimmt, da er manchmal Tagelang Unterwegs war, beschließt Picard mit Riker sich über diese Mysteriöse Mordserie zu Unterhalten. Dabei gibt sich Riker irgendwann als derjenige zu erkennen, der diese Morde "Im namen des Gesetztes" verübt hat, und stellt den Geschockten Picard vor die Wahl: Entweder er micht bei den Morden mit, oder er wird für schuldig empfunden und stirbt. Picard erkennt das Riker mit dem Blutvirus infiziert ist, und versucht auf Ihn einzureden. Letzendlich gelingt es Picard Riker zu überwältigen, Obwohl dieser durch den Virus extrem Stark geworden ist. Riker wird daraufhin auf der Erde in ein Hochsicherheits trakt verwahrt wo er nun schwört alle "Schuldigen" persöhnlich hinzurichten.

Nach diesen Ereignissen ist Picard und ganz besonders Deanna so sehr geschockt, dass sie ihre Beziehung auf Eis legen, fürs Erste. Deanna besucht nach ein paar Wochen Riker im Gefängniss um zu schauen wie es Ihm geht, entsetzt muss Sie feststellen, dass der Riker den Sie kannte fort ist und sich nun als der Henker zu erkennen gibt und schwört die gesammte Galaxis von dem lebendigen Abfall zu befreien.

Nach einem Halben Jahr wird Riker von einer Gruppe Romulanern befreit, die Ihn als ihre vollstreckung für die Föderation missbrauchen. Riker bekommt einen Maulkorb und eine Axt als Armprotese und Greift die Crew der Enterprise an. Sela, die sich in Rikers nähe in sicherheit wähnt wird kurzerhand von Riker mit seiner Axt enthauptet, als diese Ihm klarmachen wollte, dass dies Schwachsinn wäre was Riker vor hätte und das er sich an ihren Plan halten solle. Picard kann sich allerdings noch im Letzten moment Retten als dieser von Worf unterstützt wird, Riker zu Stoppen. Im Kampf verstrickt gelingt es Worf, Rikers Henker-Axt abzutrennen. Leider wird Rikers unterarm dadurch ebenfals abgetrennt und ist somit keine Bedrohung mehr. Wenig Später wird Riker wieder ins Gefängniss gebracht.

In der Finalen Staffel 7 wird Riker erneut Befreit und richtet unzählige Leute hin.

Commander Rikers umwandlung in den Henker finden während der gesamten 6. Staffel statt.

Kommen wir nun zur Tragischen Entwicklung von Wesley Crucher:

Dateianhang:
jpg Wesley Crucher as Scarecrow 2.jpg (18,09 KB, 19 mal heruntergeladen)
Dateianhänge:
jpg Wesley Crucher as Scarecrow.jpg (117 KB, 20 mal heruntergeladen)


4 Jahre sind bereits vergangen, seit Wesley unter Wahnvorstellung und extremen Angst zustände zu leiden hat. Seine Mutter Beverly Crucher ist mittlerweile verstorben und nach Ihrem Tod hat sich eigentlich niemand mehr um Wesley gekümmert. Da sich Wesleys instabiler Zustand und sein extremer Verfolgungswahn duch eine Vogelscheuche nicht Gebessert hat, haben die Ärtzte beschlossen Ihn in eine Psychatrie auf einem Planeten gebracht und in die Hände von Warden Reed übergeben. Dieser jedoch foltert Wesley über die Jahre hinweg mit Eletroschocks und Eisbädern sodass sich Wesleys zustand immer mehr verschlechtert. Das Wirklich Tragische aber daran ist, dass Ihn nicht einer während dieser vier Jahre besuchte um zu schauen wie es Ihm geht.

Eines Tages wird Wesley von Warden Reed an eine Gruppe von Söldnern verkauft, die Planten mithilfe des Angst Serums, dass Dr. Crane erschaffen hatte zu benutzen um andere Schiffe auszurauben. Als sie ihn mitnahmen wollten, erklärte Reed ihnen, dass Wesley der Assistent von Dr. Crane war, und dieser ihm aber mit einer erhelbichen Menge des Serums verabreicht hat, das ihm diesen Zustand einbrachte. Er erkärte Ihnen das man Ihn unter Kontrolle bringt, wenn man ihn in die nähe einer Vogelscheuche lässt. Als Letztes sieht Reed das Bild einer Volgescheuche die Wesley auf dem Boden getritzelt hat.

Die Söldner bringen Wesley zu Dr. Cranes Haus wo vor 4 Jahren der Schowdown mit Riker, Picard und Dr. Crane stattgefunden hatte hin und dieser Gräbt eine Kiste mit einigen Reserve Reagenzgläsern aus, wo sich noch die Alte mixtur mit dem Angst Serum drin befindet. Die Söldner Bedrohen und Foltern Wesley mit der Vogelscheuche, nachdem dieser Ihnen Ängstlich klarmachen wollte, dass er hier nicht bleiben kann. Wesley hat extreme Angst Zustände und die Söldner machen sich einen Spaß daraus.

Ein paar Stunden Später hat Wesley es nun geschafft das Serum in ein Gaß umzuwandeln und den Söldnern zur Verfügung zu stellen. Daraufhin bettelte Wesley die Söldner an, dass sie die Vogelschecihe bitte entfernen sollten die in der Abstellkammer steht, als der Anfüher zu Ihm sagte dass sich jeder mit seinen Ängsten stellen sollte und schmeißt Wesley schließlich in die Abstellkammer und schließt ihn mit der Vogelscheuche ein. Wesley schreit nach Hilfe aber die Söldner ignorieren Ihn und verlassen mit dem Gaß das alte Crane Anwesen und lassen Ihn zurück.

Die Söldner gehen daraufhin auf Raubzug, wobei sie das Gaß bei ein paar Besatzungsmitgliedern eines Frachters testen. Als die Söldner wenig Später entkommen sendet der Frachter einen Notruf aus und die Enterprise kommt Ihnen zu Hilfe. Als Picard mit Commander Deanna Troi die Besatzungsmitglieder Befragen, fällt Ihnen auf dass sie unter extremen Angst Zuständen Leiden, was die beiden auf die Fährte von Cranes Formel bringt.

Picard und Troi reisen nach dieser Erkentniss zurück zur Erde wo sie sich über den Zustand von Wesley Crucher informieren lassen wollen. Allerdings lehnt der Wärter Jeglichen Besuch ab unter dem Vorwand, dass Wesley es nicht ertragen könne den Captain zu sehen, besonders nicht in seinem Instabilen Zustand.

Unterdessen sitzt Wesley zusammengekauert in der Abstelkammer, wo er vor Stunden eingesperrt worden war. Wesley nimmt noch einmal allen mut zusammen und versucht aus dem Raum zu entkommen und schreit um Hilfe, aber es hilft nichts, die Tür ist nachwievor Verschlossen und er ist immer noch alleine. Als Wesley seinen Namen hört dreht dieser sich veängstigt um und sieht die Leblose Vogelscheuche an, als er voller Panik versucht, ein weiteres mal die Türe aufzukriegen. Plötzlich realisiert Wesley dass die Vogelscheuche nach Ihm ruft und Halluziniert, dass sich die Vogelscheuche auf Ihn Stürzt, aber deismal ist es anders wie zuvor, diesmal hat er keine Angst mehr vor der Vogrelscheuche und blickt seinem vermeindlichen Schicksal entgegen.

Derweil wurden die Söldner von ein paar Cardassianern gefasst und sollen nun als Belohnung an die Sternenflotte übergeben werden. Die Söldner nutzten jedoch einen Moment der Unachtsamkeit der Cardassianer aus, um sie mit dem Toxin zu Besprühen. Im eifer des Gefechts kommt nun auch die Besatzung der Enterpise in Form eines Aussenteams mit schutz maksen auf das Cardassaianische Schiff und beendet den Angriff der Söldner. Dabei bemerken Sie nicht, dass sich einer der Söldner weggeschlichen hat und mit einem Schuttle entkommen konnte.

Nachdem sich die Lage beruight hat, befragte Picard die Söldner über den aufenthaltsort von Wesley Crucher, und nach etwas nachdruck erzälen sie ihn den aufenthaltsort von Wesley. Danach Picard macht sich auf den Weg zum Crane Anwesen auf der Erde.

Währenddessen ist auch der Flüchtige Söldner wieder am Crane Anwesen angekommen und Sperrte die Abstelkammer auf wo sie Wesley eingesperrt hatten auf, als er sah wie eine Gestalt in der Ecke der Kammer mit dem Rücken zu ihm gewandt bereits auf Ihn wartete. Es war Wesley Crucher, der sich die Kleiderlumpen der Vogelscheuche übergeowrfen hatte und eine Gasflasche mit dem Toxin auf dem Rücken trug, verwirrt Starrte ihn der Söldner an und frage nach Wesleys Namen, als sich dieser äuserte, dass Wesley Crucher nicht mehr hier sei aber dafür Scarecrow, drehte er sich um und Sprühte dem Söldner das Angst Toxin in sein Gesicht. Der Söldner schrie daraufhin vor Furcht auf und sank zu boden.

Nach einer Weile kamen Picard und ein Außentrupp an das Alte Crane anwesen an und Stürmten das Haus, allerdings kamen sie zu Spät da Wesley schon weg war. Geordi fand schließlich die Häftlings Kleidung von Wesley und auch die Gerätschaften womit das Toxin hergestellt wurde. Als Picard mit Geordi nach draußen ging bemerkten sie, dass eine Person an einem Pfalh gefesselt wurde und schrie. Als Sie näher kamen erkannten Sie, dass es sich um den Söldner handelte der geflohen war. Picard und Geordi betrachteten Ihn als der Söldner nur unter Panik schrie, dass Scarecrow bald kommen würde.

Unterdessen hat auch Warden Reed die Vorkommnisse mitbekommen und ist gerade dabei alle Akten von Wesley zu vernichten als dieser Plötzlich alptraumhaft vor Ihm steht. Als Vogelscheuche verkleidet und mit einer Sense bewaffnet, erklärt er dem Direktor dass es Wesley Crucher nicht mehr gebe und das er Jetzt eins mit der Vogelscheuche geworden sei. Als der Wärter versucht auf Wesley einzureden wird dieser Wütend und plädiert dass er jetzt Scarecrow ist und nicht mehr Wesley. Scarecrow besprüht ihn darauhin mit dem Angst Gas und bringt ihn dazu seine mitarbeiter zu ermorden.

Als dies erledigt ist macht sich Scarecrow auf und befreit die insassen um sie als seine Arme zu rekrutieren.

Einige Zeit danach bekommt die Enterprise ein Notruf von der Psychatrie und Picard ahnt, dass dies etwas mit Wesley zu tun haben muss. Geplagt von seinen schuldgefühlen gegenüber dem Jungen macht sich Picard gegen den Rat von Troi und seiner Crew alleine auf um Wesley zu finden.

Als Picard gerade wegs zu dem Transporteraum gehen möchte wird er von einem Ziemlichen ruck bewusstlos geschlagen, und merkt nicht, dass die Energie versorgung der Enterprise zusammengebrochen ist.

Als er wieder zu sich kommt, findet er sich in einer art Alptraum wieder es ist alles Dunkel und leute schreien herum, als Picard bemerkt dass jemand die Insassen auf die Enterprise gebracht hat, versucht er sich zur Brücke durchzukämpfen, was sich aber aufgrund der ausgefallenen Systeme erheblich erschwert. Picard versucht zur Krankenstation zu gehen, da er dort Wesley vermutet. Als Picard auf der Krankenstation ankommt, bemerkt dieser nicht das Wesley im hintergrund auf ihn wartet. Als dieser Ihn mit seiner Sense niederschlägt, erkennt Picard nur eine gestalt die einer Vogelscheuche ähnelt. Scarecrow hielt Picard die Sense an den Hals und sagte dass er nicht an das Schicksal glaube und das er den glauben in Ihm geweckt habe. Picard fragte sichtlich fassungslos was hier los sei, als Scarecrow seine Maske aufmachte und sich als Wesley Crucher zu erkennen gab. Wesleys anblick schockierte Picard dermaßen, dass er Fürchtete ein Herzinfakt zu bekommen und starrte Wesley ins Gesicht, der Ihn ernst ansah. Als Picard mitfühlend fragte was mit Ihm passiert sei, anworterte Wesley ihm dass er zuerst seinen Mentor getötet hat, daraufhin entgegnete Ihm Picard dass Dr. Crane verrückt gewesen sei und versucht hat Wesley umzubringen, wo hingegen Wesley Picard nur wütend entgegente dass er ihm nur helfen wollte, und das er der einzige war der sich für Ihn interessiert hatte.

Picard versuchte weiterhin auf Wesley einzureden als dieser Ihm sagte, dass die einzige möglichkeit wie man seine Ängste besiegen kann die sei, dass man eins mit Ihnen wird so wie er es mit der Vogelscheuche getan hat. Danach sprühte Wesley sein Angst-Gas in Picards Gesicht, der sofort auf die wirkung des Toxins reagierte und ängstlich zurückwich, als dieser ihn mit einem bösen Lächeln entgegnete was denn seine größte Furcht wäre.

Danach hatte Picard alle hände voll zu tun sich gegen das Toxin zu wehren, was alles andere als einfach war, er fand die anderen Besatzungsmitglieder ebenfals in einem Verstörenden zustand wieder, darunter auch Deanna Troi der das Toxin extra zu schaffen machte. Schlussendlich besigte Picard seine größte Angst und machte endeckte dass man das Toxin mithilfe von Wasser mildern kann und Befreite anschließend die anderen Besatzungsmitglieder von Ihrem Zustand, danach machte sich Picard auf die suche nach Scarecrow.

Picard fand wenig später auch Scarecrow wieder und engegente ihm, dass er seine Ängste besiegt hat, woraufhin ihn Scarecrow mit einem Dolch angriff. Picard konnte ihn wegschubsen und so Klappte Scarecrow wieder seine Maske auf und entgegente ihm geschockt und wütend dass man das Toxin nicht besiegen könne und das einem die Angst solange beherrchen würde bis man sich ihnen ergibt und eins mit Ihnen wird. Als Picard noch ein Letztes mal versucht an Wesley heranzukommen versuchte, engegente Ihn dieser dass er Hilfe brauche und sich schrecklich fühlte weil er für ihn nicht da gewesen sei als Beverly gestorben ist. Als Wesley dies hört hält er kurz inne und entgegente Picard dass er sein ganzes Leben Lang nur der Ängsltiche kleine Wesley gewesen sei und dass seine Mutter ihn für schwach hielt. Picard sagte ihm darauf das dies nicht stimmt und sich Beverly sehr wohl sorgen um Ihn gemacht hat und das sie ihn geliebt habe, bei Wesley allerdings war es schon zu Spät für eine Rückkher in sein altes Leben und so engegente i er Picard, dass er schon recht haben möge aber dieser Junge nie wieder sein wird und flüchtete daraufhin.

Im Schowdown zwichen Picard und Scarecrow gelingt es Picard die Insassen von dem Toxin zu befreien, mit dem Ihnen Scarecrow sie zuvor besprüht hatte und es kommt zum Kampf wobei es Scarecrow schlussendlich gelingt die Enterprise zu verlassen und zu Flüchten.

Einige Wochen später nachdem sich alles wieder Beruight hat und die Enterprise wieder voll Funktionstüchtig war, ging Picard noch einmal die Akten durch die mit Wesley zu tun hatten, er macht sich nachwievor große vorwürfe dass er Wesley all die Jahre allein gelassen hatte. Deanna schafft es ihn zu beruihgen und gemeinsam Verbringen sie nach diesen Horror Erlebnissen ein paar Wochen auf der Erde bei Picards Bruder Robert.

Die Rückkher von Wesley, sowie seine komplette Wandlung zu Scarecrow finden in den ersten beiden episoden der 7. Staffel statt.

Den Letzten Charackter Lore möchte ich nur ganz kurz anreissen:

Dateianhänge:
jpg Lore als Jeremiah 1.jpg (6 KB, 19 mal heruntergeladen)
Dateianhänge:
jpg Lore als Jeremiah 2.jpg (111,28 KB, 20 mal heruntergeladen)


Datas Bruder Lore wird in diesem Universum zu Jeremiah (zumindest nennt er sich so, nachdem er Wahnsinnig geworden ist) und es gelingt ihm ganz San Francisco einzunehmen und somit fast die komplette Föderation zu vernichten.

Dies wäre dann der Story Arc für die Letzten 13 Episoden von Staffel 7


Ich hoffe das hat ein paar Leuten gefallen und bin sehr gespannt auf eure Rückmeldungen wie ihr das FändetWinken


P.s. Es ist völlig beabsichtigt dass diese Charackter Arcs erhebliche Ähnlichkeiten mit Charackteren aus dem Batman universum aufweisen b.z.w. der TV Serie GothamWinken
ich hänge als Datein noch einige Bilder der Jeweiligen Characktere an:)

Ich bitte zudem, erhebliche Rechtschreibfehler zu Endschuldigen, ich habe dies in einem Rutsch geschrieben.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Rex Martinez: 01.04.2020 17:08.

31.03.2020 21:17 Rex Martinez ist offline Beiträge von Rex Martinez suchen YIM-Name von Rex Martinez: Rex
Frank
Trekkie


Dabei seit: 08.11.2004
Beiträge: 19.963
Herkunft: Soltau



  Zeige Frank auf Karte
Zum Anfang der Seite springen

fingerup fingerup fingerup Für dein Engagement, aber mich persönlich spricht das von der Thematik her leider gar nicht an.

Gruß, Frank



Wo Leidenschaft ist, da ist auch Hoffnung.

02.04.2020 08:51 Frank ist offline Homepage von Frank Beiträge von Frank suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Trekkies Forum » Star Trek » Fanfiction & RPGs » Star Trek The Lost Generation Teil 2 von 2

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH
Style & Design © by Tholund | corrected, modified & extended by Markus Dippold
radiosunlight.de
CT Security System : © 2006 Frank John & cback.de